Der Bildungswirt

Bildung Schule Kultur Wirtschaft

Der Bildungswirt header image 4

Staatlich alimentierte Bedenkenträger

3. April 2009 · von Miller · 1 Kommentar

Staatlich alimentierte Bedenkenträger

Man kennt die vielen Beamtenwitze: Wie nennt man einen Beamtenwindhund?
– Eine Schildkröte. Was haben Sie eigentlich gegen Beamte? – Die tun doch gar nichts. Was ist Beamtenmikado? – Wer sich zu erst bewegt, hat verloren.

Schön wäre es, wenn der Witz zutreffen würde. Vieles wäre leichter zu reformieren. Doch in einem Kultusministerium und in Oberschulämtern (oder vergleichbarer Behörde) weht oft genug ein anderer Wind. Hektische Betriebsamkeit, Zuständigkeitsmarathon, Dauerstress für viele, Berge von Akten, Tausende von Mails, Konferenzen, Beratungen, Telefonate, Stellungnahmen, Berichte, Vorlagen – für den Minister, den Staatssekretär, den Ministerialdirigenten, den Leitenden Ministerialrat, den Amtsjuristen, den Referatsleiter, die hierarchische Hühnerleiter hoch und wieder runter. Dazu Anfragen von Landtagsabgeordneten, Lobbyisten, Personalräten, der Presse, engagierten Eltern – und das ganze Karussell von neuem. Die entscheidenden Fragen, ob das ganze Unterfangen sinnvoll und noch zeitgemäß ist, der Arbeitsaufwand sich rentiert, die Organisation und Zuständigkeitsbereiche sachlogisch sind, stellt in diesem latent angstbesetzten Hamsterrad kaum noch jemand – dafür ist keine Zeit vorgesehen. Zur persönlichen Entlastung werden aber raffinierte Strategien der Arbeitsabwälzung entwickelt …mehr dazu: Hier

[Weiter hier... →]

Tags: Allgemein · Dunkelkammer