- Der Bildungswirt - http://www.bildungswirt.de -

Bildungsgipfel und Bildungsleere

Manchmal erinnert man sich gerne an alte Zeiten. Manche Artgenossen, sagen wir gutgläubige Menschen, meinen gar, dass man aus der Geschichte lernen könnte – die Bildung also voranschreite, es sogar zur Weiter-Bildung komme. Die weniger Gutgläubigen meinen eher: Es geht nicht um Bildung, sondern um  WEITER und WEITER oder die galoppierende Bildungsleere. Bei BildungspolitikerInnen weiß man noch nicht so genau, wohin sie gehören, was sie denn selbst ohne ihre Berater meinen.

Erinnern wir uns doch gemeinsam:

„Unerlaubtes Fehlen in der Schule sei  nicht erlaubt. “ (Sprecher eines Kultusministeriums 2008). Da springt einem doch die geballte Geisteskraft ins Auge….mehr dazu im Video:

Und als Blogger-Übung für Eltern, SchülerInnen und LehrerInnen: Schreib‘ doch deinen Kommentar in den Blog oder dreh dein eigenes Video für die Blogosphäre.

5 Comments (Open | Close)

5 Comments To "Bildungsgipfel und Bildungsleere"

#1 Comment By mephisto On 17. März 2009 @ 15:39

Unerlaubtes Denken im Kultusministerium ist nicht erlaubt.
Erlaubtes Postenwarmsitzen im Kultusministerium ist weiterhin erlaubt.
usw….

#2 Comment By Kai On 17. März 2009 @ 20:31

Frau Merkel, Frau Roth und 10 Schüler aus Jena diskutieren über Bildung und Schülermotivation am runden Tisch, 10 Stunden lang mit der Verpflichtung, dass es handfeste Ergebnisse gebe. Im Internet ist dazu das entsprechende Diskussionsvideo zu sehen. Moderation: Kurt Singer und der Bildungswirt
Das wär mal was!
@mephisto
Weißt du da Näheres „Postenwarmsitzen im Kultusministerium“ oder ist das die allgemein bekannte Beamtenschelte? Irgendeinen trifft man immer.

#3 Comment By sevenup On 18. März 2009 @ 08:55

Über allen Bildungsgipfeln
Ist Ruh
Unter allen Unterrichtszipfeln
Spürest du
Kaum einen Hauch
Schulreform? – Schweigen im Walde
Warte nur balde
Schnarchest auch du!

#4 Comment By fuchs On 19. März 2009 @ 00:11

wird zeit, dass einer von draus vom schweigsamen walde daherkommt und mit lautem „ho ho ho“ und einem sack voller guter ideen die bildungswende einleitet.

nur soviel als hinweis: der weihnachtsmann ist es nicht!!!

noch ein persönlicher wunsch: bitte bei der lehrerausbildung anfangen.
module weg!
praxisprobleme rein!
ganzheitliche förderung und förderung ganzheitlichen denkens!
aufbau einer lehrer-werkzeugkiste!

mehr demnächst, denn jetzt muss ich noch was für mein modul morgen machen…

gute nacht, bildungsland nr.1!

#5 Comment By Bildungswirt On 20. März 2009 @ 00:09

Auch die letzten Schnarchnasen haben es langsam begriffen: Schule sollte sich radikal ändern, Schüler unterrichten und keine Fächer, Angst abbauen, Selektion minimieren, neue Lehrerausbildung realisieren etc. Doch schon warten die Bedenkenträger auf den nächsten vorbeischwimmenden Strohhalm und hoffen auf den verläßlichen Amtsschimmel, der sie bis zur Pension weiter schlafen läßt.
@ fuchs
Das ein oder andere Besteck haben wir im Bildungswirt ja schon in die große didaktische Werkzeugkiste gelegt. Den Hammer und die Beißzange braucht auf jeden Fall kein Mensch mehr im Unterricht.
@ seven up
… schnarchest auch du“ , ja Nachtigall, wird Wiesbaden dich hören?