Der Bildungswirt

Bildung Schule Kultur Wirtschaft

Der Bildungswirt header image 1

Der Bildungswirt im deutschen Bildungsserver

22. Dezember 2008 · von Miller · 2 Kommentare Artikel drucken Artikel drucken

Zum neuen Bildungsbericht 2008 meinte der Bildungswirt auf dem Blog des deutschen Bildungsservers am 15.Juni:

Liebe Allerweltsschläfer,
wie lange wollen wir noch über das Problem der “Bildungsverlierer” akademisch reden? Die Fakten sind bekannt, Analysen nach allen Seiten hin ausgewalzt.
Zur Erinnerung nur eine Sache:
80.000 Jugendliche ohne Schulabschluss jedes Jahr, in den letzten 10 Jahren 800.000(!). Die gleichen Politiker sind zuständig, fast die gleichen sog. Experten schreiben brav ihre Berichte – the show must go on.
Praktischer Vorschlag:
Gegen das Geschwätz der unterschiedlichen Intelligenz und der Notwendigkeit ständiger Selektion setze ich: Ehemalige Hauptschüler schaffen in 2 Jahren das Zentralabitur! Wo ist der Unternehmer, der Freigeist, der diese Idee finanziell und medienwirksam unterstützt? Es geht um neue Lernkulturen und eine radikal veränderte didaktische Praxis. Neue Symposien und “Bildungsberichte” der “Wichtig-wichtig-Leute” sind Zeitverschwendung.

Und was meinst du, lieber Mitblogger?

Kategorien: Abitur · Bewusstsein · Bildung · Dunkelkammer · Gymnasium · Vorbilder

2 Antworten bis jetzt ↓

  • 1 Torsten // 23 Dez 2008 um 09:34

    Geredet wird viel, sinnvoll gehandelt wenig. Hauptschüler schaffen in zwei Jahren das Zentralabitur? Hex, hex, hext Bibi Bloxberg. Wie soll das gehen? Das Ergebnis wäre wunderbar.

  • 2 Maria // 28 Dez 2008 um 22:17

    In zwei Jahren Abi wäre echt ein starkes Stück, das wäre , wenn es denn klappt, eine erfolgreiche Revolution gegen das Blindschleichentum im Schulsystem. Vielleicht will Herr Schäfer-Gümbel da ran, mal eine neue bestechende Idee. Die SPD in der Puuuuuuul-Position? Oder doch im kleinen Swimmingpool?

Hinterlasse ein Kommentar