Der Bildungswirt

Bildung Schule Kultur Wirtschaft

Der Bildungswirt header image 1

Alle Kids sind VIPs – Bertelsmann entdeckt Integration

16. Oktober 2008 · von frankmackay · 1 Kommentar Artikel drucken Artikel drucken

In diesen Tagen startet Bertelsmann die Aktion „Alle Kids sind VIP´s„, denn:

An deutschen Schulen besteht Handlungsbedarf: Internationale Studien zeigen, dass der Bildungserfolg in Deutschland wie in kaum einem anderen Land von der Herkunft abhängt. Kinder und Jugendliche aus Zuwandererfamilien erzielen bei gleicher Intelligenz und Kompetenz niedrigere Schulabschlüsse als einheimische Schüler und ihre Aussichten auf eine qualifizierte Berufsausbildung sind nur halb so groß wie bei einheimischen Jugendlichen. Deutschland braucht neue Wege, um allen Kids faire Chancen einzuräumen und den sozialen Zusammenhalt zu stärken.

Es folgt der Aufruf an Schüler, Eltern, Lehrer, Schulen um „eine Idee für ein Projekt zu entwickeln, wie man an ihrer Schule Integration verbessern kann.“ Dazu gibt es einige Preise und Stars unterstützen, das Projekt. Als Aussgangspunkt kann dieses Mind-Map dienen (bitte anklicken):

Wie könnt ihr mit dem, was ihr am besten könnt, Kindern und Jugendlichen aus Zuwandererfamilien helfen, sich besser in Deutschland zurechtzufinden? Was könnt ihr gemeinsam machen (z. B. Hausaufgaben, Musik, Sport)? Wie könnt ihr es schaffen, dass keiner Außenseiter ist? Dass jeder Schüler dieselben Chancen hat und niemand zurückbleibt? Macht, was immer ihr wollt. Einsendeschluss für das Projekt: 09. Januar 2009

Man darf gespannt sein, welche Projekte angestoßen werden. Es muss allerdings die Frage nach der Nachhaltigkeit gestellt werden, den wenn „Popstars“ gehen, dann ist schneller wieder Schatten…
Im Unterschied zu vielen anderen Projekten (Bsp. Bundesarbeitsministerium) aus dem Integrationsbereich ist die „Antragsschwelle“ erfreulicherweise gering, ein Kontaktformular und schon kann es losgehen.

Für das Projekt hat sich Bertelsmann die Medienagentur Plantage (Homepage: hübsche s/w-Ästhetik) aus Berlin gesucht.

Weitere Seiten, die auf das Integrationsprojekt verweisen: Lehrer-Online, JochenEnglish und der Blog der dritten Generation.

Abschlussfrage: Warum machen die Stars von Aggro-Berlin nicht mit?

Kategorien: Berufsschule · Bildung · Gesamtschule · Gymnasium · Hauptschule · Vorbilder

1 Antwort bis jetzt ↓

  • 1 Martin // 17 Okt 2008 um 07:48

    Was möchte Bertelsmann erreichen?

    Die NachDenkSeiten analysieren am 16.10.2008 den Bertelsmann Konzern als informelles Bildungsministerium:

    „Bertelsmann liefert zahllose Angebote vor allem für die Schulen: Angefangen vom Projekt „Bildungswege in der Informationsgesellschaft (BIG 2006)“, über Gesundheitserziehung, die Initiative „Notebooks im Schulranzen“, der Förderung der Musikkultur bei Kindern, dem Projekt „Wirtschaft in der Schule“, der „Toolbox Bildung“ bis zu den Projekten „Eigenverantwortliche Schule und Qualitätsvergleich in Bildungsregionen“. Unter dem Titel „SEIS macht Schule“ bietet die Bertelsmann Stiftung den Schulen ein Selbstevaluations- und Steuerungsinstrument an, das den (Zitat) „Entwicklungsprozess einer Schule zielgerichtet, effizient, systemisch und nachhaltig“ voranbringen soll. Ein Netzwerk von weit über 1000 sog. innovativen Schulen in 16 Bundesländern ist schon aufgebaut.“

    Link: http://www.nachdenkseiten.de/?p=3514

    Sehr lesenwert, aber darüber aufregen?

Hinterlasse ein Kommentar