Der Bildungswirt

Bildung Schule Kultur Wirtschaft

Der Bildungswirt header image 1

Ferienzeit: Das Sommermärchen geht weiter

2. Oktober 2008 · von Leo · Keine Kommentare Artikel drucken Artikel drucken

Hinaus in den deutschen Herbst, das Sommermärchen geht weiter
– mit freundlicher Unterstützung des Bernd Eichinger-Komplexes –

Hey, gestern waren wir mit unserem Lehrer im Kino, um einen Märchenfilm anzuschauen. Der Lehrer wollte eine Zusammenfassung vom Film.
Lest mal, was ich geschrieben hab:

In fernen ländern gab es einmal viele böse menschen.
darüber empörte sich die tochter eines früheren tangospielers, der sich später als pfarrer verkleidet hatte. tochter gudrun war also wütend und zog in die weite, weite welt hinaus, um etwas gegen die bösen menschen zu unternehmen, die da im tv kleine asiatische jungs verbrannt hatten. unterwegs traf gudrun weitere coole typen, die auch etwas gegen die ungerechtigkeit im tv unternehmen wollten. Besonders cool war der andy, in den sie sich sogleich verliebte. Die 5 freunde hatten eine tolle zeit mit obercoolen klamotten, geilen autos und vielen neuen freunden, die ihnen beim kuchen backen halfen.
Schließlich kamen alle in eine große ferne stadt, in der angeblich ein schlimmer zauberer wohnen sollte. Der böse zauber bestand darin, dass die menschen durch den kauf einer gefährlichen zeitung ihren verstand verlieren würden. manche waren danach so böse verzaubert, dass sie sogar unschuldige studenten mit der pistole erschossen, nur, weil diese sich zum schlafen hinter einen alten VW gelegt hatten oder im sportpalast mit fröhlichen ravern eine große parade mit asiafood und vielen roten fahnen gefeiert hatten.
gudrun und ihre 5 freunde wollten also den faulen zauber stoppen und legten deshalb überall feuer und bomben. Manchmal starben dabei auch menschen, das waren wohl die bösen helfer des zauberers.
der zauberer bakam angst und holte sich gruppe von helfern aus der galaxis, der anführer der außerirdischen war früher mal unter falschem namen auf der erde gewesen und hat dann zuletzt in einem bunker einen hund vergiftet. (das hat mir mein freund karl erklärt, der schon die letzte folge gesehen hat)
jetzt war der jedenfalls wieder da und wollte dem bösen zauberer helfen. gemeinsam waren die beiden so stark, dass gudrun und ihre 5 freunde fliehen mussten. Bei sindbad und seinen seeräubern konnten sie sich zum glück verstecken. Die frauen aus der gruppe mussten sich dafür aber nackt ausziehen, damit ihre bewacher auch ein wenig spaß hatten. alles war so lustig, dass sogar mit pistolen in die luft geschossen wurde.
nach einer weile kamen die freunde gut erholt wieder nach deutschland und wurden leider vom zauberer und seinen außerirdischen, von denen einer früher mal schön singen konnte, schnell gefangen und eingesperrt.
natürlich mussten die 5 freunde durch sindbad befreit werden, was der lufthansa echt viel geld einbringen sollte. Irgendwie hat das dann aber nicht geklappt und gudrun und ihre freunde waren plötzlich tot. Da sie aber vorher mit außerirdischen telefoniert haben, glaube ich, dass sie nur weggebeamt worden sind. Was aus gudrun, andy, sindbad, dem zauberer und den außerirdischen geworden ist, erfahren wir wohl erst in der nächsten folge.

Vgl. auch Evolution frisst …

Kategorien: Allgemein · Unterricht

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt keine Kommentare bis jetzt...

Hinterlasse ein Kommentar