Der Bildungswirt

Bildung Schule Kultur Wirtschaft

Der Bildungswirt header image 1

Erhellendes nebenbei gefunden (6)

18. Juni 2008 · von Miller · Keine Kommentare Artikel drucken Artikel drucken

In einer sehr staubigen Ecke der Dunkelkammer hab‘ ich sie gefunden:
Die Kompetenzkompetenz, die VIELE leidenschaftlich als Standard anstreben.

Deshalb brauchen wir Leitfiguren, die Kompetenzkompetenzberatungskompetenz besitzen. Ein Meister dieser Klasse kann dann z.B. Sätze formulieren wie

Regelungen in Deutschland

„Dann hätte man für Deutschland eine Regelung, hätte keine regellose Regelung und die Länder, die … die das nicht regeln wollen, die ham ham dann die Bundesregierung und die Länder, die das … regeln wollen, können dann das für sich regeln.“

Als Übungsmaterial für Lehrlinge, Gesellen und Meisteranwärter eignet sich auch die berühmte „Hauptbahnhof-Rede“.

Bei jedem Kompetenzstreit im Zuständigkeitsgerangel gibt es dann immer wieder Leute, die meinen, dass wir einzig und allein die Inkompetenzbeseitigungskompetenz bräuchten.

( Der geniale Bayer Edmund Stoiber ist so ein Meister der Kompetenzkompetenz, eine Lichtgestalt der Wortakrobatik. Deshalb bringt er zurzeit auch seine Beratungskompetenz zum Bürokratieabbau in Brüssel ein.
Als Wortschöpfer der Inkompetenzbeseitigungskompetenz gilt wahrscheinlich der Philosoph Odo Marquard, ein Traditionsmodernist, schon in den 70er Jahren. Wahrscheinlich handelte es sich um einen philosophischen Beißreflex gegen die aufkommende Schwämme der Schlüsselqualifikations-Kompetenzen-Debatte, ausgelöst durch Dieter Mertens vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung Anfang der 70er Jahre.

Wer weiß mehr zum Thema in der Dunkelkammer?

Kategorien: Bildungsstandards · Dunkelkammer · Kunst/ Kultur · Uni · Unterricht

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt keine Kommentare bis jetzt...

Hinterlasse ein Kommentar