Der Bildungswirt

Bildung Schule Kultur Wirtschaft

Der Bildungswirt header image 1

Das „Alles-wird-teurer-Gefühl“

11. Juni 2008 · von Miller · Keine Kommentare Artikel drucken Artikel drucken

Die Deutschen fühlten immer schon, dass der Euro ein Teuro war, konnten es aber nicht beweisen. Das Statistische Bundesamt errechnet zurzeit eine Inflationsrate von 3%. Wir wissen aber, dass die Preise des täglichen Lebens für Lebensmittel (z.B. Milchprodukte, Bier, Brot), Gas, Benzin um 10 bis 30% gestiegen sind. Wir fühlen, dass da etwas nicht stimmt bei den offiziellen Zahlen aus Wiesbaden.

Der Ökonomie-Professor Hans Wolfgang Brachinger hat das Rätsel gelöst und berechnet deshalb den „Index der wahrgenommenen Inflation“ . In der Tat: der liegt zurzeit bei 12%! Als Gründe benennt er, dass wir Preiserhöhungen stärker wahrnehmen und wir eine „Verlustaversion“ haben. Fallende Preise, z.B. beim Computer oder beim Telefon, werden nur nebenbei registriert. Die Zahlen des Statistischen Bundesamts werden nicht ernsthaft in Zweifel gezogen, doch jetzt die Pointe:

Da die tatsächlichen Konsumausgaben der Bürgerinnen und Bürger stark von der gefühlten Inflationsrate abhängig sind, führt eine negative Einschätzung zum Konsumstau, zur wirtschaftlichen Nachfragedrosselung und damit zur Konjunkturdämpfung. Steigende gefühlte Inflationsrate bedeutet steigende tatsächliche Sparquote und damit Konsumverzicht. Die Deutschen trauen der objektiven Lage nicht und verschärfen so unbewusst die Krise.

Prof. Brachingers „Index der wahrgenommenen Inflation“ hätte es verdient, sich in Bildungsstandards der Schule aller Schulformen wiederzufinden. Etwa so:
– “ Unterschiedliche Inflationsmessverfahren beschreiben, analysieren und ihre Auswirkungen interpretieren können“
oder
– “ Den Zusammenhang von subjektiv gefühlter Lage und objektivem Konsumverhalten in einer Volkswirtschaft erörtern können“.

Die psychologische Bedeutung von angeblich rationalen Entscheidungen gerät endlich ins Blickfeld.

Die Förderung sozioökonomischer Grundbildung ist längst überfällig.

Kategorien: Allgemein · Berufsschule · Bildung · Gesamtschule · Gymnasium · Hauptschule · Unterricht

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt keine Kommentare bis jetzt...

Hinterlasse ein Kommentar