Der Bildungswirt

Bildung Schule Kultur Wirtschaft

Der Bildungswirt header image 1

Bericht aus den Niederungen des gymnasialen Schulalltags

12. Mai 2008 · von Miller · Keine Kommentare Artikel drucken Artikel drucken

Ein Frankfurter Gymnasium, 11. Klasse, Geschichtsklausur
1. Aufgabe:Erklären Sie die Begriffe: Terra indominicata, servi casati, Timokratie, Isonomie, Demokratie, Fotokopie (mit Smiley!), broigne, franci, gynezäe, hippeis.
Dieser willkürlich zusammengewürfelte Begriffshaufen soll dann von den Schülern erklärt werden. Die gequälten Kids hauen sich den Stoff kurzfristig in den Kopf und spucken ihn zur Klausur wieder aus. Fast alle wissen dann z.B.: Timokratie heißt Herrschaft der Besitzenden, eine Herrschaftsform, die 594 v. Chr. von Solon entwickelt wurde. In der Isonomie gab es die gleichen Rechte für alle Staatsbürger (…). Bei hippeis geht es um die zweithöchste Gesellschaftsklasse in der Antike. Sie hatte einen Mindestertrag von 300 Scheffeln und waren gesetzlich frei. Na bitte, wer sagt’s denn, aber bitte nicht verwechseln mit den Hippies der 60er Jahre. Bei den servi casati handelt es sich um eine bestimmte Gruppe von Sklaven und die terra indominicata ist das Land des Herrn, auf welchem die Sklaven bzw. Kolonen arbeiten mußten. Was bitte aber ist eine broigne und eine gynezäe? Wissen Sie es?
Gut, dass ich wieder etwas gelernt habe, das kein Mensch braucht. Willkommen im 21. Jahrhundert, in der Anstalt für Bulimielernen. Tausche Leistung auf Abruf, auch sinnlose, gegen Note.
Wäre es nicht an der Zeit, dass Schüler eine strukturierte, situationsangemessene Internetrecherche lernen würden, die sich bewähren sollte an wirklichen Sinn- und Bedeutungsfragen? Wenn schon Inhalte aus dem Mittelalter oder der Antike, dann etwa Fragen wie diese:

Gab es politische Symboliken und Rituale in der mittelalterlichen (antiken) Gesellschaft, die wir heute sehr gut gebrauchen könnten? Wenn ja, warum haben wir sie vergessen und wie bringen wir diese wieder zur Geltung? Wenn nein, was sollen Schüler mit diesem toten Wissen? Sind wir dem angeblich „dunklen Mittelalter“ zivilisatorisch wirklich überlegen?

Kategorien: Gymnasium · Unterricht

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt keine Kommentare bis jetzt...

Hinterlasse ein Kommentar