Der Bildungswirt

Bildung Schule Kultur Wirtschaft

Der Bildungswirt header image 1

Graffiti wird salonfähig

10. Mai 2008 · von Miller · Keine Kommentare Artikel drucken Artikel drucken

Graffitibild Ausstellung W.-Kempf-Haus 2008

Eine große Graffiti-Ausstellung mit dem Titel „Sign – sign nature“ ist zurzeit im Wilhelm-Kempf-Haus (Wiesbaden-Naurod), präsentiert vom Wallauer Fachwerk Kulturkreis e.V., bis zum 24. Juni kostenfrei zu sehen.
Graffiti scheint salonfähig zu sein und erreicht offizielle Ausstellungs- und Museumsreife. Dementsprechend sind die Werke auch käuflich zu erwerben. Vorbei die Schmuddelkinderecke und der Wandbeschmierervorwurf. Graffiti ist im Kunstmilieu angekommen, erfährt damit gesellschaftliche Akzeptanz und ruft mit Sicherheit die Kunsthändler auf den Plan. Graffiti hat einen steigenden Marktwert, wird systemisch integriert als Spartenkunst. Es ist fraglich, was die Graffitiszene als spontane, subversive Aktionsgemeinde im öffentlichen Raum von solchen Ausstellungen hält.
Unabhängig vom szeneninternen Urteil: Die Ausstellung zeigt eine breite Vielfalt von Graffitiansätzen und könnte auch für hessische Schülerinnen und Schüler ein Highlight im Schuljahr 2007/2008 werden. Kurz vor den Sommerferien: Deutsch-, Kunst- und Politiklehrer schwingt euch auf zum Klassenausflug ins Bistum Limburg, ins Graffitireich. Ob der Bischof von Limburg der Graffiti-Kunst seinen göttlichen Segen inzwischen aussprach, war bis zur Stunde nicht zu erfahren.

Graffiti Bild zur Ausstellung im W.-Kempf-Haus 2008

Es stellen aus: Atem Frankfurt, Philipp Kabbe Hamburg, Phos4 Berlin, Poet73GfA Berlin, Smash137 Basel, Stefan Strumbel Offenburg, Cantwo Mainz, Bomber Frankfurt, Rake Frankfurt, Meloko Wiesbaden, Thierry Furger Zürich, Dingo Stuttgart, Warz Giessen, 3 Steps Giessen, Efas 1 Düsseldorf

Graffiti Bild zur Ausstellung im W.-Kempf-Haus 2008

Graffiti Bild zur Ausstellung im W.-Kempf-Haus 2008

Nähere Infos auch unter: www.einwandfrei.org

Kategorien: Allgemein · Kunst/ Kultur · Unterricht

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt keine Kommentare bis jetzt...

Hinterlasse ein Kommentar